Adiabate Abluftkühlung – Nebelkühlung

Funktion der Adiabate Abluftkühlung – Nebelkühlung

Adiabate Abluftkühlung

Adiabate Abluftkühlung

Bei der Adiabaten Abluftkühlung wird die warme Hallenabluft mit den Feinstnebeldüsen besprüht und somit adiabat gekühlt. Die gekühlte Luft strömt durch einen nachgeschaltetten Wärmetauscher, dessen Kühlmedium zu dem Wärmetauscher in der Zuluft gefördert wird. Somit lässt sich die Zuluft ohne Erhöhung der Zuluftfeuchte kühlen.

Ergebnis der Adiabate Abluftkühlung – Nebelkühlung

Bei der adiabaten Abluftkühlung kann bis zur Sättigung aufbefeuchtet werden und somit eine maximale Abkühlung erzielt werden.
Das Verfahren kann zudem mit der Zuluftbefeuchtung kombiniert werden um weitere Adiabate Abluftkühlung zu bewirken.

Adiabate Abluftkühlung macht Sinn (Nebelkühlung)

In Klimaanlagen wird häufig Regenwasser benutzt, um zu kühlen. Zur adiabaten Abluftkühlung wird Wasser versprüht. Um Wasser zu sparen kann man dazu auch Regenwasser statt Trinkwasser nehmen. Der Prozess der adiabaten Kühlung ist effektiv und kann die Raum Temperatur auf angenehme 22°C abkühlen bei einer Aussentemperatur von über 30°C.